Umweltbildung GZ
Nach oben
Projekt
2013
„Biologische Vielfalt aktiv erleben Netzwerke knüpfen"
Naturerfahrung für Kinder im Jahresverlauf“ (Jahreszeitenlandschaft, Teil 2)

Unser Projekte 2013
„Jahreszeitenlandschaft – ein Jahr draußen, Naturerlebnisse für Kinder“ (Jahreszeitenlandschaft, Teil 1)
Im Jahr 2013 wurde das
Projekt „Jahreszeitenland-
schaft“ aus 2012 optimiert
und abgeschlossen.
„Nachwachsende Rohstoffe sind mehr! – Nachhaltigkeit weiter gedacht“
Projekt
2012

Im Rahmen dieses Projektes wurden Kinder im Landkreis Günzburg eingeladen, „Landschaft“ als erlebbares Element über ein ganzes Jahr (Sommer 2012 – Sommer 2013) nachhaltig kennen zu lernen.

Zentrales Thema des Projektes war das bewusste Erleben der jahreszeitlichen Veränderungen der Natur in für den Landkreis typischen Landschaften. Die Veranstaltungen sollten weitgehend am Wohnort der Teilnehmer / teilnehmenden Gruppen sein. Ziel war es, Kindern der Familien- und Kinderregion Günzburg Kenntnisse um lokaltypische Lebensräume „vor der Haustüre“ zu vermitteln,
ihr Bewusstsein für die Einmaligkeit dieser Lebensräume zu fördern, die Identifikation mit dem heimischen Umfeld zu verstärken und zu einem verantwortungsvollen Umwelthandeln zu motivieren.
Projekt
2014

Bei unserem Projekt „Nachwachsende Rohstoffe sind mehr! – Nachhaltigkeit weiter gedacht“ erforschen Kinder im vor- und außerschulischen Bildungsbereich die Möglichkeiten der Pflanzen als Rohstofflieferanten, deren Chancen und Grenzen.
Zunächst lernen sie – je nach Schwerpunktthema – unterschiedliche Pflanzen und deren Vielfalt kennen, erfahren Wissenswertes über Anbau, historische Verwendung, Geschichten und Mythen. Verschiedene Versuche, Experimente oder kreative Einheiten bringen den TeilnehmerInnen die Pflanzen als Lieferant für nachwachsende Rohstoffe näher. Abschließend werden die Möglichkeiten der Nutzung nachwachsender Rohstoffe allgemein hinsichtlich der Themen Müll, Landschafts-verbrauch etc. kindgerecht veranschaulicht und diskutiert. Das Aufzeigen von Grenzen nachwachsender Rohstoffe erfolgt im Verständnisbereich der Kinder und beschränkt sich auf die Konkurrenz nachwachsender Rohstoffe mit der Anbaufläche für Nahrungsmittel bzw. dem Lebensraum von Pflanzen und Tieren. Gemeinsam werden Lösungsmöglichkeiten gesucht.
Zur Startseite
Unser Projekte 2013
Projekt
2015

Unser Projekte 2013
Lebensstile und Verhaltensweisen, die in vergangenen Zeiten aus der Not entstanden sind, könnten heute einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten. Gärtnern, einkochen, haltbar machen, „Upcycling“ oder Spielzeuge mit Kreativität selbst herstellen – von diesem Know-How-Potenzial der (Ur-)Großeltern-Generation kann die „Jugend“ profitieren und Anregungen für ein verantwortungsvolles gesamtgesellschaftliches Handeln erhalten. Im Projekt lernt „Jung von Alt“ – es werden Vertreter beider Generationen zusammen gebracht mit dem Ziel, das Können und Wissen der älteren Generation über gemeinsame Aktionen an die junge Generation weiter zu geben.
„Voneinander Miteinander Füreinander“
Generationenübergreifendes Lernen in Haus, Garten & Natur