Umweltbildung GZ
Nach oben
Folgende Programme können gebucht werden:

Schlau in der Natur – Wiese (von Mai – Ende Juni)
Warum gibt es Wiesen? Warum wachsen auf der Wiese keine Bäume? Welchen Einfluss hat der Mensch auf die
Tier- und Pflanzenwelt der Wiese? Als Wiesenforscher entdecken die Schüler spielerisch den Lebensraum „Wiese“. Sie erforschen typische Pflanzen und Tiere und lernen Besonderheiten der Anpassung an den Lebensraum oder die Nutzung durch den Menschen kennen.

Schlau in der Natur – Hecke (Frühjahr – Herbst)
In der landwirtschaftlich genutzten mittelschwäbischen Kulturlandschaft kommt der Hecke als Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ganz besondere Bedeutung zu. Von Frühjahr bis Herbst können Hecken-
strukturen von und mit den Schülerinnen und Schülern spielerisch untersucht und erforscht werden. Sind es im Frühjahr die blühenden Heckensträucher und Vogelbeobachtungen, können im Herbst Heckenfrüchte gesammelt
und die Überlebensstrategien der Heckentiere für den Winter erkundet werden. Auf Wunsch erhalten Sie gerne
„wilde“ Rezepte von den Akteurinnen zum Ausprobieren mit Ihrer Schulklasse.


Schlau in der Natur – Wald (Frühjahr – Herbst)
Was hat die Eiche mit dem Eichelhäher zu tun? Bäume neben Bäumen, doch wie unterscheiden sie sich?
Welches Tier lebt unter der Baumrinde? Was findet man unter den Blättern im Waldboden? Die Schülerinnen und Schüler lernen heimische Baumarten kennen und erfahren Interessantes zu Biologie und Nutzung verschiedener Bäume und Sträucher. Sie suchen selbst nach Tierspuren und erkunden den Lebensraum „Wald“ und seine Funktionen für den Menschen.


Schlau in der Natur – Wasser
Spielerisch lernen die Schülerinnen und Schüler bei einer Gewässerexkursion einen Bach- oder Grabenabschnitt
oder ein Stillgewässer in Schulnähe kennen. Sie erkunden, woher das Wasser kommt und nehmen den Lebens-
raum „Wasser“ genauer unter die Lupe. Mit Keschern und Sieben und altersgerechter Bestimmungsliteratur ausgerüstet, suchen sie unter Anleitung nach kleinen Wasserinsekten. Diese verraten uns auch, wie sauber das Wasser ist. Größere Grundschulkinder führen chemische Wasseruntersuchungen durch (z.B. Leitfähigkeit, Sauerstoffgehalt) und erfahren, was die Ergebnisse mit Flora und Fauna zu tun haben.
Schlau in der Natur
Schlau in der Natur:
Erlebnisreiche Exkursionen für Schulklassen (1 – 4) zu den Themen Hecke, Wiese, Wasser, Wald


Gerne wollen wir den Schülerinnen und Schülern die Besonderheiten der Natur „vor der Haustüre“ näher bringen und damit zu eigenständigem
Forschen und Erkunden, z.B. mit der Familie am Wochenende, motivieren.


Unsere Programme finden in Fußnähe zum jeweiligen Schulort statt. Unsere engagierten Umwelt- und Naturpädagogen mit regionalen Gebiets-
kenntnissen machen Ihnen gerne Vorschläge zum jeweiligen Exkursionsort und orientieren sich an Ihren inhaltlichen Wünschen.


Positiver Nebeneffekt: Da die Exkursionsorte zu Fuß zu erreichen sind, können unsere Veranstaltungen ohne größeren Zeit- oder Geldaufwand
besucht werden. Und was uns besonders wichtig ist: Ohne Bus oder PKW schonen wir nebenbei auch das Klima!
Schlau in der Natur
Schlau in der Natur